Ausbau in Rheinland-Pfalz

VerBandsgemeinde Speicher

1

Nachfragebündelung via Vorvermarktung

2

Prüfung

3

Bauplanung

4

Bauphase

5

Anschluss & Aktivierung

In der Verbandsgemeinde Speicher wird der Glasfaser-Ausbau durch die Deutsche Giga West (DGW) zusammen mit der Westenergie Breitband in folgenden Orten vorangetrieben:

Beilingen
Binsfeld
Herforst
Spangdahlem
Speicher

Das erklärte Ziel ist klar:

35% der Haushalte in den Gemeinden müssen sich für einen Glasfaser-Hausanschluss entscheiden, damit die Bauarbeiten beginnen. In den meisten Fällen ist dann der Hausanschluss* für die Eigenheimbesitzer kostenlos. Ob Glasfaser auch bei Ihnen verlegt wird, können Sie über den Verfügbarkeitscheck der E.ON prüfen. 

Das passende Produkt (Internet & Telefonievertrag) kann auf der Seite der E.ON Highspeed gebucht werden. Die einzelnen Gemeinden inkl. Stimmen der Bürgermeister lassen sich hier finden: Ausbaugebiete – E.ON (eon-highspeed.com).
Die Erstvermarktungsphase ging bis Ende August (31.08.2022) und die Ergebnisse wurden innerhalb einer Prüfung zusammengetragen und wurde abgeschlossen. Momentan ist die angestrebte Vorvermarktungsquote nicht erreicht worden und man befindet sich momentan in Gesprächen mit der Verbandsgemeinde, um Möglichkeiten und eventuelle nächste Schritte zu planen. 

Aktueller Status
Nachfragebündelung abgelaufen- Prüfung

Eigentümer Informationen für Häuser mit max. 2 Wohneinheiten 
(Ein- und Zweifamilienhäuser)

Die Westenergie Breitband vermarktet ihre Glasfaser-Internetprodukte unter der Marke E.ON Highspeed an Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern.

Der Glasfaser-Hausanschluss ist über die Website der E.ON Highspeed zusammen mit einem Glasfaser-Internetprodukt (Tarif) buchbar.

Eigentümer Informationen für Liegenschaften mit mindestens 3 Einheiten

Für die Ansprache der Eigentümer von Liegenschaften mit mindestens 3 (Wohn/Geschäfts-) Einheiten in Speicher geht die SECOM GmbH aus Braunschweig direkt auf die Eigentümer zu. 

Für die Nutzung von Glasfaser-Internetprodukten bis in die Wohnungen wird ein Anschluss an das Haus und eine Inhouse-Verkabelung benötigt. 
Das bedeutet: Der Glasfaserhausanschluss im Keller oder Erdgeschoss (Netzebene 3) wird hergestellt, sowie die nötigen Verkabelung im Gebäude (Netzebene 4).

Für den Anschluss an das Netz sind zwei Voraussetzungen zu erfüllen:

1. Ein entsprechender Glasfaser-Hausanschluss muss über die Website der E.ON Highspeed gebucht werden und die Berechtigung für die Inhouse-Verkabelung abgegeben werden.

2. Eine Mindestanzahl von Dienstverträgen (Glasfaser-Internetvertrag) muss von den Bewohnern im Mehrfamilienhaus (mind. 25% aller Einheiten) während der Nachfragebündelung geschlossen werden, damit das Haus mit einer NE4 Inhouse-Verkabelung ausgebaut wird. Nur wenn  genügend Bewohner:innen sich für Glasfaser-Internet entschlossen haben, wird die Inhouse-Verkabelung vorgenommen.

Bauphasen

Eine Übersicht, welche Orte/Gemeinden den Status der Bauphase erreicht haben.

Installationsmöglichkeiten

Anschlussmöglichkeiten für Ein- & Mehrfamilienhäuser.