News

Spatenstich in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen

Kamen zum Baustart für das Turbo-Internet in Grolsheim zusammen: Melanie Dindorf (Westenergie AG), Michael Tilgner (Beigeordneter Grolsheim), Stephan Bohne (DGA), Manfred Scherer (Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen), David Böckle (Reuschenbach), Stephan Sinzenich (Vitronet), Matej Svorc. (Foto: Westenergie AG)

Start der Baumaßnahmen im Ortsteil Grolsheim durch die Deutsche Giga Access und Kooperationspartner Westenergie Breitband

Sprendlingen-Gensingen, 23.06 2022

  • Jetzt noch kostenfreien Glasfaseranschluss über eon-highspeed.com sichern
  • Surfen mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde möglich
  • Brandbandausbau soll Frühjahr 2023 fertiggestellt werden

Spatenstich in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen: Die Westenergie Breitband GmbH und Kooperationspartner Deutsche Giga Access (DGA) bringt Glasfasernetze in die Ortsgemeinde Grolsheim. Gemeinsam mit dem Beigeordneten Michael Tilgner aus Grolsheim und Manfred Scherer, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, haben Vertreterinnen und Vertreter von Westenergie Breitband und deren Kooperationspartner Deutsche Giga Access (DGA) jetzt den symbolischen Startschuss zum Start des superschnellen Internetausbau gegeben. Die Tiefbauarbeiten für das wichtige Infrastrukturprojekt haben bereits begonnen. Insgesamt profitieren 471 Grolsheimer Haushalte von den Gigabit-Verbindungen, die sich im Rahmen der erfolgreichen Vorvermarktung im letzten Jahr für die attraktiven Glasfaserangebote von Westenergie Breitband entschieden hatten und dadurch einen kostenfreien Glasfaseranschluss im Rahmen des Ausbauprojektes erhalten.

Grolsheims Ortsbürgermeister Hang ist von der Bedeutung eines leistungsstarken Internetanschlusses überzeugt: „Der Breitbandausbau ist nicht nur wichtig für die Menschen zu Hause und unsere Unternehmen, sondern auch essenziell für unsere Schülerinnen und Schüler und natürlich alle anderen Einrichtungen der Daseinsvorsorge. Eine leistungsfähige Internetverbindung ist heute enorm wichtig. Insbesondere die Corona-Pandemie hat uns allen eindrücklich gezeigt, wie wichtig es ist, Zuhause einen schnellen und stabilen Zugang zum Internet zu haben. Deswegen freue ich mich, dass dieses wichtige Projekt jetzt Fahrt aufnimmt.“

Manfred Scherer, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, ergänzte: „Wir wollen die Digitalisierung und den Ausbau des schnellen Internets in der gesamten Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen weiter mit Nachdruck vorantreiben, damit unserer Bürgerinnen und Bürger sowie Betriebe möglichst schnell an die schnelle Datenautobahn angeschlossen werden. So werden nach und nach beim Breitbandausbau neben Grolsheim und Aspisheim auch die weiteren Orte wie Welgesheim, Zotzenheim und weitere folgen. „Geplant ist der Ausbau der gesamten Verbandsgemeinde mit fast 4.300 Gebäuden und über 6.500 Haushalten.

„Zur Zeit ist die wirtschaftliche Mindestquote für einen Ausbau aber noch nicht in allen Ortsgemeinden erreicht worden, daher wollen wir mit dem Spatenstich in Grolsheim auch ein Zeichen setzten, dass der Ausbau startet und somit weitere Bürgerinnen und Bürger für den Glasfaser-Hausanschluss begeistern“, so Bau- und Projektleiter Stephan Bohne von der DGA.

Westenergie Breitband und Kooperationspartner Deutsche Giga Access bauen das Glasfasernetz in „Fiber To The Home“-Bauweise (FTTH) aus. Mit dem Ausbau sind die Anwohnerinnen und Anwohner sowie Gewerbetreibenden zukunftssicher aufgestellt: Das neue Glasfasernetz bietet Übertragungsraten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde. Der Breitbandausbau soll bis Frühjahr 2023 andauern.

Westenergie-Kommunalmanagerin Melanie Dindorf in der Region Rhein-Nahe-Hunsrück erklärte: „Beim Ausbau des schnellen Internets beschränken wir uns nicht nur auf die Interessen der größeren Städte und Gemeinden, sondern blicken auf eine Flächenversorgung im gesamten Versorgungsgebiet. Wir freuen uns darüber, die Ortsgemeinde Grolsheim zu unterstützen, um die digitale Leistungsfähigkeit von Schulen, Wirtschaft und Privathaushalten weiter auszubauen.“

Auskunft und Beratung

Die Westenergie Breitband GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Westenergie AG und zuständig für den Ausbau des Breitbandnetzes in den Städten und Gemeinden. Die Ansprache von Kundinnen und Kunden im Ausbaugebiet und der Vertrieb von passenden Breitbandprodukten erfolgt dienstleistend unter der Marke „E.ON Highspeed“ durch die E.ON Energie Deutschland.

Interessierte Anwohnerinnen und Anwohner sowie Betriebe haben weiterhin die Möglichkeit, einen Vorvertrag über ein E.ON-Highspeed Produkt abzuschließen und sich damit einen kostenfreien Glasfaseranschluss zu sichern. Auskünfte über Produkte und Services gibt es online unter www.eon-highspeed.com oder über die kostenfreie Info-Hotline 0800-9900066.

 

Über die Deutsche Giga Access GmbH

Die Deutsche Giga Access GmbH finanziert, plant, baut und betreibt moderne und hochperformante Glasfasernetze in Deutschland. Dabei werden die Netze so ausgebaut, dass sie Open Access-fähig sind und somit die Leitungen von allen interessierten Diensteanbietern genutzt werden können, um deren Kunden besonders leistungsfähige Glasfaseranschlüsse anzubieten.

Die DGA kann auf starke Partner in verschiedenen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette für den Glasfaserausbau zurückgreifen. Dazu gehören spezialisierte Unternehmen aus den Bereichen: Planung, Überwachung und Dokumentation des Ausbaus von Glasfasernetzen sowie Tiefbauexperten, die mit eigenen Tiefbauressourcen einen hohen Grad an Verfügbarkeit von Ressourcen und damit einen zügigen und qualitativ hochwertigen Bau von Trassen und Hausanschlüssen sicherstellen.

Zudem bietet das Partnerportfolio Experten für den Netzbetrieb, Wartung und die Aufrüstung von Glasfasernetzen. Im Westen Deutschlands koordiniert die Deutsche Giga West als 100-prozentiges Schwesterunternehmen der Deutschen Giga Access, den Ausbau des Netzes für die Nutzung durch den Kooperationspartner Westenergie Breitband.

Über die Westenergie AG in Rheinland-Pfalz

Die Westenergie AG ist der führende Energiedienstleister und Infrastrukturanbieter in Deutschland mit rund 10.000 Mitarbeiter*innen. Die 100-prozentige E.ON-Tochter vereint alle Aktivitäten des Konzerns in den Feldern Kommunen, Konzessionen und Netzkooperationen in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. In Rheinland-Pfalz verantwortet und betreibt die Westenergie-Gruppe rund 32.900 km Stromnetze, 2.050 km Gasnetze sowie 8.850 km Breitbandnetze und engagiert sich mit den Kommunen als Dienstleister im Bereich der Wartung und des Betriebes von insgesamt 125.729 Straßenleuchten. Im Bereich Netzservice entwickelt Westenergie intelligente Lösungen für eine zukunftsfähige Netzinfrastruktur von Kommunen, Unternehmen, Netzbetreibern und Verbandsgemeindewerken.

Außerdem versteht sich Westenergie vor Ort als Partner der Kommunen und Vereine. Westenergie fördert vielfältige regionale Projekte in den Bereichen Bildung, Sport, Klimaschutz, Kultur und Soziales. Beispielsweise unterstützt Westenergie das ehrenamtliche Engagement von Mitarbeiter*innen in ihren Wohnorten mit der Initiative Westenergie aktiv vor Ort. So konnten alleine in Rheinland-Pfalz seit 2005 über 6.800 Projekte mit über dreizehn Millionen Euro unterstützt werden.

Pressekontakt:
Zeche Katharina 2
45307 Essen
info@dga-gmbh.com
Tel: +49 201 21767-0