Ausbau in NRW

Geseke Kernstadt /West

1

Nachfragebündelung via Vorvermarktung

2

Prüfung

3

Bauplanung

4

Bauphase

5

Anschluss & Aktivierung

Durch das rege Treiben in der Nachbargemeinde wurde der Bedarf an schnellem Internet auch bei den Bewohnern von Geseke Kernstadt/West geweckt. Daher ist es kein Wunder, dass nachdem die Bauarbeiten in Geseke-Störmede beinahe fertig gestellt sind, die Aktivitäten in Geseke Kernstadt West angelaufen sind. 

Am 1. April 2022 startete die offizielle Vermarktung.
Diese ist  bis zum 16.09.2022 verlängert worden.

Momentan findet die Bauplanung statt, der Ausbau wird von West nach Ost erfolgen.    In Phase I wird der Flächenausbau dort begonnen, wo die Quote erreicht wurde. In den östlichen Bereichen, wo die Quote nicht erreicht wurde, besteht auch während der Bauphase die Möglichkeit, einen kostenlosen Anschluss in Verbindung mit einem Internet-Vertrag der E.ON-Highspeed zu bestellen, um einen flächendeckenden Ausbau zu ermöglichen.

 

Bereits am am 7. März 2022 wurde in einem kommunalen Kick-Off die Vermarktung besprochen und beschlossen. Die Bürgerinnen und Bürger von Geseke waren in der ersten Phase gefragt, sich einen kostenlosen Hausanschluss bis zum bis zum 30.06.2022 zu sichern. Ziel war, dass 30% aller Haushalte teilnehmen. Dazu muss ein Dienstvertrag bei E.ON Highspeed abgeschlossen und eine Grundstückseigentümererklärung mit der Deutsche Giga West unterzeichnet werden. Nur dann und bei Erreichen der Quote von 30% werden die Hausanschlüsse hergestellt. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sollten daher sicherstellen, dass Sie sich bis Aktionsende beteiligen und so den Hausanschluss ohne Kostenbeteiligung buchen. * Dieser Zeitraum wurde aufgrund neuer Vertriebsressourcen und eines neuen Produktangebots der E.ON Highspeed bis zum 16.09.2022 verlängert.

Insgesamt werden ca.3.000 Haushalte/Wohneinheiten (WE)  in der Aktion angesprochen, um teilzunehmen. Am 6. April fand eine  Online- Informationsveranstaltung statt. Eine Zusammenfassung der Veranstaltung inkl. Video findet man auf YouTube und kann über diesen Link eingesehen werden. 

Momentan wird ein phasenbasierter Ausbau für das FTTH-Glasfasernetz in Geseke Kernstadt West geplant. Nachdem im Vorvermarktungszeitraum der Schwellenwert der Vertragsabschlüsse für einen wirtschaftlichen Gesamtausbau bisher nicht erreicht wurde, haben wir uns dazu entschieden den Flächenausbau in zwei Phasen zu trennen und mit der Errichtung der Phase-I (Quote erreicht) zu starten.

Der Bau wird entsprechend der Quoten vom Westen starten. Durch die Bautätigkeiten erwarten wir weiteren Zuspruch der Bürgerinnen und Bürger sich dem Glasfasernetz in Geseke Kernstadt/ West noch anzuschließen und mit der Quote aufzuschließen, um die gesetzten Ziele noch zu erreichen. Der geplante Baustart wird sich daher von Sommer 2022 auf wahrscheinlich Frühjahr 2023 verschieben.

Die Bürgerinnen und Bürger werden weiterhin während der Bauphase die Möglichkeit haben einen kostenlosen Anschluss in Verbindung mit einem Internet-Vertrag der E.ON-Highspeed zu bestellen, um einen flächendeckenden Ausbau im Gesamtpolygon zu realisieren.

Aktuell sind wir mit der Stadt Geseke in Abstimmung. Nähere Informationen liegen natürlich erst vor, soweit unsere Abstimmungen mit der Stadt Geseke erfolgt sind. 

*Es können Kosten für Mehrmeter anfallen. 

Aktueller Status
Start Bauplanung November 2022
Online-Infoveranstaltung
Für Immobilienbesitzer mit 1-3 Einheiten. Donnerstag 7. April 2022 15.00 - 16.00 Uhr

Eigentümer Informationen für Häuser mit max. 2 Wohneinheiten 
(Ein- und Zweifamilienhäuser)

Die Westenergie Breitband vermarktet ihre Glasfaser-Internetprodukte unter der Marke E.ON Highspeed an Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern.

Der Glasfaser-Hausanschluss ist über die Website der E.ON Highspeed zusammen mit einem Glasfaser-Internetprodukt (Tarif) buchbar.

Eigentümer Informationen für Liegenschaften mit mindestens 3 Einheiten

Für die Ansprache der Eigentümer von Liegenschaften mit mindestens 3 (Wohn/Geschäfts-) Einheiten in  Geseke-Kernstadt geht die SECOM GmbH aus Braunschweig direkt auf die Eigentümer zu. 

Für die Nutzung von Glasfaser-Internetprodukten bis in die Wohnungen wird ein Anschluss an das Haus und eine Inhouse-Verkabelung benötigt. 
Das bedeutet: Der Glasfaserhausanschluss im Keller oder Erdgeschoss (Netzebene 3) wird hergestellt, sowie die nötigen Verkabelung im Gebäude (Netzebene 4).

Für den Anschluss an das Netz sind zwei Voraussetzungen zu erfüllen:

1. Ein entsprechender Glasfaser-Hausanschluss muss über die Website der E.ON Highspeed gebucht werden und die Berechtigung für die Inhouse-Verkabelung abgegeben werden.

2. Eine Mindestanzahl von Dienstverträgen (Glasfaser-Internetvertrag) muss von den Bewohnern im Mehrfamilienhaus (mind. 25% aller Einheiten) während der Nachfragebündelung geschlossen werden, damit das Haus mit einer NE4 Inhouse-Verkabelung ausgebaut wird. Nur wenn  genügend Bewohner:innen sich für Glasfaser-Internet entschlossen haben, wird die Inhouse-Verkabelung vorgenommen.

Bauphasen

Eine Übersicht, welche Orte/Gemeinden den Status der Bauphase erreicht haben.

Installationsmöglichkeiten

Anschlussmöglichkeiten für Ein- & Mehrfamilienhäuser.